Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.7/5 aus 4288 Bewertungen

Brauchen Sie eine neue Art von Erholung? Entfliehen Sie dem Alltag und entschleunigen Sie in einer Alphütte oder Maiensäss in der imposanten Schweizer Bergwelt. Geniessen Sie reine Luft und verschmelzen Sie mit der idyllischen Natur. Wählen Sie die Hütte, welche am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Einmal Ferien ohne Handyempfang? Selber Heizen? Oder doch lieber den Standard der heutigen Zeit geniessen? Wir haben ganz bestimmt das passende Objekt für Ihre Entspannungsferien.

Weiterlesen
Alphütten und Maiensässe Schweiz,
Datum beliebig, 2 Personen

Paradiesische Hüttenferien

Lust auf eine Zeitreise? In historischen, rustikalen Hütten mit traumhafter Aussicht fernab der Zivilisation können Sie noch selbst mit Holz heizen. Einige Alphütten und Maiensässe haben zudem keinen Handyempfang. Das Motto lautet: den Alltag beiseitelegen und die Ferien geniessen. Das Wasser wird selber am Brunnen geholt. Das macht den Sprung zurück in die Vergangenheit perfekt.

Neben den rustikalen Alphütten haben wir auch solche mit allen modernen Haushaltstandarten. Denn viele der Hütten sind authentisch und modern restauriert worden. Eine gute Küche, Strom, Internetund fliessendes Wasser gehören mit dazu. Trotzdem verliert das Feriendomizil ihren Charme nicht.

Gemütlichkeit ohne Langeweile

Auch auf einer Alphütte wird es nicht langweilig. Mitten in der Natur können Sie im Sommer am besten wandern oder Mountainbike fahren, im Winter ist es ideal für Ski-Touren oder Schneeschuhlaufen. Bei etwas Glück ertappen Sie sogar auch Wildtiere in der bezaubernden Natur. All das erleben Sie direkt vor der Haustür Ihrer Hütte!

Was unterscheidet Alphütten von Maiensässen?

Wussten Sie, dass sich früher die Maiensässe (auch Mayen genannt) unterhalb der Baumgrenze befanden, zwischen Tal und Alp (von ca. 1000-1600m über Meer). Die Alphütten befanden sich in den höheren Lagen der Alpen, meistens oberhalb der Baumgrenze. Die Maiensässe sind im Graubünden, Wallis, westlichen Tirol und in Vorarlberg am häufigsten verbreitet.